Was versteht man unter einem Designboden?

Der Begriff Designboden taucht seit einiger Zeit immer häufiger auf: In Einrichtungszeitschriften, auf Blogs, die sich mit neuen Trends befassen, und vor allem im Fachhandel für Bodenbeläge ist oft von Designböden die Rede. Doch worum handelt es sich dabei eigentlich genau? Ist ein Designboden das gleiche wie ein PVC-Boden, nur mit einem neuen Namen? Oder ist es ein innovativer Bodenbelag, den ein bekannter Designer entworfen hat? Kurz gesagt: Weder noch. Bei einem Designboden handelt es sich um einen mehrschichtigen Bodenbelag aus mindestens zwei Schichten. PVC kann enthalten sein, muss aber nicht. Wenn die Oberflächenschicht aus PVC besteht, handelt es sich mittlerweile um ein Material ohne bedenkliche Weichmacher.